DESIGN-PVC / (KLICK-)VINYL IN HOLZPLANKENOPTIK

Nicht immer sind die Dinge auf den ersten Blick zu erkennen. Und manchmal reicht auch der zweite Blick nicht aus. Die Rede ist von einem Bodenbelag, der wie Echtholz aussieht, aber ein PVC-Belag ist.

Die optische Täuschung mittels „Polyvinylchlorid“ ist nahezu perfekt.

Bei den sogenannten PVC-Designbelägen (zwischen zwei und vier Millimeter dicke Kunststoffbeläge)  handelt es sich um hochwertige unterschiedliche Kunststoffbeläge, oftmals bestehend aus einer PVC-Unterschicht, einer nachfolgenden Trägerschicht, einer hauchdünnen Fotodruckschicht und einer transparenten Nutzschicht.

Eine zeit lang enthielten PVC-Bödengefährliche Schadstoffe, der Boden galt als gesundheitsschädlich. Mittlerweile hat sich auf diesem Gebiet einiges getan: Jeder in Deutschland verkaufte Bodenbelag unterliegt gesetzlichen Prüfkriterien. Ob ein PVC-Boden in den Handel kommt, hängt von den Testergebnissen der neutralen Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstellen ab. Denn in Deutschland dürfen nur Bodenbeläge verkauft und eingesetzt werden, die hinsichtlich Schadstoffen und gesundheitsgefährdenden Emissionen untersucht wurden.

Es gibt PVC-Böden in vielen Holzoptiken, von sachlich schlicht bis hin zu rustikal mit verwitterter Optik. Sogar die Oberflächenprägung wirkt authentisch. Ebenfalls im Sortiment: PVC-Böden in Stein- oder Metallmuster.Sie sind, wie übrigens alle PVC-Böden, wasserundurchlässig, fett- und säureresistent, und pflegeleicht. Ideal also auch für Küche und Badezimmer.

Unterschieden wird generell in einer festverklebten und in einer Klick-Variante, die je nach Unterboden bzw. Aufbaumöglichkeit des Raumes zum Einsatz kommen können.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot!

Beispiel "Klick Vinyl"
Beispiel "Klick Vinyl"
Beispiel "fest verklebt"
Design-PVC-Musterfächer
drei unterschiedlichen Dielenbreiten